Darning, patching, mending: Stopfen anderswo

Im wilden, weiten Netz gibt es alles — und es gibt auch Menschen, die sich mit dem Stopfen als Kulturgut, als Kunstform und als schöne Konsumverweigerung befassen. [Alles auf Englisch.]

Diese Funde stammen von Kate Davies‘ Blog. Kate Davies entwirft Strickmuster für erstaunliche Dinge. Danke an Frau Amsel für den Hinweis!

7 Kommentare zu “Darning, patching, mending: Stopfen anderswo

  1. Wobei WordPress es ja nicht so hat mit den korrekten Geviertstrichen. Aus meinen schlechten LaTeX-Gewohnheiten macht es diese angelsächsischen Gedankenstriche … Naja.

    Und Sie meinten diesen Wärmer? Ich mußte dreimal hinschauen, bis ich das Schafskarussell erkannt hatte … (Tassen in Strick stelle ich mir, naja, etwas pelzig vor.

Weiterspinnen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.